Dez 11 21

Fußsack Test: Worauf man beim Kauf achten sollte

Bei uns stand vor kurzem der Kauf eines Fußsacks für die Babyschale und den Sportwagen an. Sicher kommt man auch ohne Fußsack für die Babyschale gut durch den Winter, indem man die Kleinen im Auto einfach mit einer schönen warmen Decke zudeckt. Aber uns war dies nicht ausreichend. Zum einen kann es im Auto, gerade wenn draußen Minusgrade herrschen, anfangs noch sehr kalt sein, sofern das Auto keine Standheizung besitzt. Zum anderen nutzen wir die Babyschale zusammen mit dem Kinderwagengestell auch für kurze Erledigungen. Dann wäre es mit einer Decke auch zu kalt draußen. Darüber hinaus ist so ein Winterfußsack für die Babyschale auch äußerst praktisch und man kann ihn auch im Kinderwagen verwenden.
Da unser Baby sehr gewachsen ist und inzwischen sitzen kann, steht nun auch in diesem Winter der Wechsel vom Kinder- zum Sportwagen an und damit auch der Kauf eines Winterfußsackes.

Es gibt

  • Fußsäcke, deren Füllung aus Polyester oder Polyesterfaserkugeln ist,
  • Daunenfußsäcke
  • Lammfellfußsäcke sowie
  • Fleecefußsäcke mit Lammfelleinlage.

Das Material ist letztendlich Geschmacksache. Aus unserer Sicht gibt es aus jeder Kategorie sehr gute Fußsäcke, die ihren Zweck erfüllen.

Darüber hinaus unterscheiden sich die Fußsäcke in der Länge, je nachdem ob sie für die Babyschale oder den Sportwagen bzw. Buggy genutzt werden. Es gibt jedoch auch beispielsweise den Thermofußsack “Multifunktion” von Kaiser, mit dem durch einen Reißverschluss der untere Teil des Fußsacks abgenommen werden kann. Auf diese Weise wird aus dem großen Fußsack für Buggy und Sportwagen, ein kleines Kuschelsäckchen für die Babyschale und man hat zwei Fußsäcke in einem.

Worauf sollte man beim Kauf des Fußsackes achten?

Wir haben im folgenden Tipps zusammengetragen, die uns persönlich wichtig erscheinen.

  • Sie sollten darauf achten, dass die Schlitze des Fußsackes mit dem Gurt-System (3-Punkt- oder 5-Punkt-System) Ihres Sportwagens / Buggys bzw. der Babyschale kompatibel sind.
  • Der Fußsack sollte sich zum leichteren Einstieg komplett öffnen lassen und um einen Hitzestau zu vermeiden.
  • Ferner ist es gerade wenn die Kleinen schon laufen können von Vorteil, wenn sich der Boden des Fußsackes abtrennen oder zumindest separat öffnen lässt. So können die “Matsch-Stiefel” rausgucken ohne den Fußsack einzudrecken.
  • Um ein Verrutschen des Fußsackes zu vermeiden, ist eine gummierte Rückseite des Fußsackes eine sogenannte Anti-Rutsch-Beschichtung von Vorteil.
  • Praktisch sind auch Fußsäcke, die sich bei Kälte und Wind zur Mumienform zusammenziehen lassen. So kann man auch die Händchen der Kleinen, die meist ungern Handschuhe tragen, bei Bedarf mit in den Fußsack einkuscheln.
  • Ein Reißverschluss-Schutz verhindert unangenehmes Kratzen am Hals.
  • Speziell bei der Babyschale von Römer (Baby-Safe) sollten Sie darauf achten, dass es Ihrem Baby im Kopfbereich nicht zu eng wird. Bei dieser Babyschale kann es bei einem gut gefütterten Fußsack aufgrund der gepolsterten Seitenwangen schnell zu eng werden.

Fußsack für Babyschale

Welcher Fußsack kann empfohlen werden?

Sehr beliebt sind nach unserer Recherche die Fußsäcke von Kaiser, Odenwälder und Alvi. Wir haben uns aufgrund der vorgenannten Kriterien bei der Babyschale für den Odenwälder Fußsack Mucki P5 entschieden. Er hat den Alltagstest bestanden und wir sind zufrieden. Er hält sehr warm. Unserer Erfahrung nach reicht jedoch bei längeren Autofahrten oder bei einem Aufenthalt im Einkaufszentrum das Öffnen des Fußsackes allein nicht aus, da es im Rückenbereich zu warm wird. Daher entfernen wir in diesen Fällen den Fußsack ganz aus der Babyschale und haben uns beim Fußsack für den Sportwagen für einen Lammfell-Fußsack entschieden.

Wo können Sie den Fußsack günstig online kaufen?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich ein Preisvergleich in den meisten Fällen lohnt. Die beliebten Mucki Fußsäcke gibt`s beispielsweise gerade bei mytoys.de im Angebot.

Auch die Fußsäcke von Kaiser sind gerade zu einem attraktiven Preis zu haben:

Den oben genannten Multifunktions-Fußsack, der sowohl Babyschalen als auch Buggy tauglich ist, gibt`s für € 49,99 statt € 75,90.

Der Fußsack mit herausnehmbarer Lammfelleinlage (Thermo-Fußsack Sheepy) kostet ab € 79,99 statt € 99,90.

Leave a Comment


*


NOTE - You can use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackbacks and Pingbacks: